Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Integration
(557 words)

Integration - Staatlich

1. Allg.: Der Wortstamm des Begriffs I. ist nicht eindeutig: Wird einerseits auf das lat. integer abgestellt, das soviel wie unversehrt, heil, ganz bedeutet, so werden andererseits die Termini integratio, integrare bemüht, was soviel heißt wie Wiederherstellung eines Ganzen od. Einbeziehung. Je nach Betonung zeigt sich der statische, zielbezogene od. der prozesshafte Charakter von I. I. ist danach die Entstehung einer Einheit, eines…

Cite this page
Michael Droege, “Integration”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 18 October 2019 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786388_0469>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786388, 2019



▲   Back to top   ▲