Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Islam in Deutschland, Verfassung und Rechtsfragen
(705 words)

Islam in Deutschland, Verfassung und Rechtsfragen - Staatlich

Das dt. Religionsverfassungsrecht ist von religionsoffener Säkularität geprägt. Es ermöglicht es auch Muslimen, ihre Religion sowohl individuell (insb. Art. 4 GG) als auch kollektiv (insb. Art. 140 GG i. V. m. Art. 137-139, 141 WRV; Art. 7 Abs. 3 GG) im Rahmen der für alle Religionen u. Weltanschauungen gleichermaßen geltenden Grenzen zu praktizieren. Dass es sich bei…

Cite this page
Mathias Rohe, “Islam in Deutschland, Verfassung und Rechtsfragen”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 17 October 2019 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786388_0493>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786388, 2019



▲   Back to top   ▲