Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Ius commune
(404 words)

Ius commune - Katholisch

Seit dem Hochmittelalter bez. der Begriff I. die Quellen des röm.-kan. Rechts (insb. das Corpus Iuris Civilis u. Corpus Iuris Canonici) einschließlich der gelehrten Doktrin des Rechts. Als Gesamtheit weiträumig einheitlich geltender Rechtsüberzeugungen u. -normen tritt das I. neben die partikularen Rechte einzelner Orte od. Gebiete. Seine Jhh. währende Herrschaft wird erst durch die neuzeitlichen Kodifikationen abgelöst.

Der CIC/1917 verwendet den Begriff m. Blick auf den Geltungsbereich…

Cite this page
Norbert Witsch, “Ius commune”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 15 October 2019 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786388_0505>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786388, 2019



▲   Back to top   ▲