Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Ius Publicum Ecclesiasticum
(2,069 words)

Ius Publicum Ecclesiasticum - Katholisch

Das I. P. E. entstammt der Zeit des Barocks u. entwickelte sich ad intra in Abgrenzung zum ev. Kollegialismus, der Vorstellung von Kirche als einer Gemeinschaft von Gleichen (collegium aequalis; societas aequalis) bzw. eines freien Zusammenschlusses gem. Samuel Pufendorf, u. im Kontext des landesherrlichen Kirchenregiments (Kirchenregiment, landesherrliches) ad extra in Abgrenzung u. Betonung der Eigenrechtsmach…

Cite this page
Thomas Meckel and Heinrich de Wall, “Ius Publicum Ecclesiasticum”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 18 November 2019 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786388_0518>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786388, 2019



▲   Back to top   ▲