Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Kapitelsvikar
(304 words)

Kapitelsvikar - Katholisch

K., auch Kapitularvikar genannt, ist nach altkodikarischem Recht der interimistische Leiter einer Diözese bei Behinderung bzw. bei Vakanz (cann. 430-444) des Bischöflichen Stuhls. Urspr. wurde die Leitung einer Diözese bei Erledigung des Bfl. Stuhls vom Presbyterium insgesamt wahrgenommen od. von einer Gruppe ranghöherer Priester. Später wurde vom zuständigen Metropoliten ein Verwalter für das erledigte Bistum bestellt. M. der Erlangung des Bischofswahlrechts der Domkapitel im 12. u. 13.…

Cite this page
Bernd Dennemarck, “Kapitelsvikar”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 22 October 2019 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786388_0568>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786388, 2019



▲   Back to top   ▲