Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Kirchenfinanzierung
(1,697 words)

Kirchenfinanzierung - Katholisch

Es gehört nach c. 222 § 1 zu den Pflichten aller Christgläubigen, die Kirche m. Finanzen zu unterstützen, die sie für Werke des Apostolats u. der Caritas (Caritas, Diakonie), die Feier des Gottesdienstes sowie den Unterhalt der in ihrem Dienst Stehenden benötigt. Die Gläubigen werden weiterhin aufgefordert, die soziale Gerechtigkeit zu fördern u. die Armen materiell zu unterstützen. Dieser Norm entspricht das der Kirche (c. …

Cite this page
Thomas Schüller and Michael Droege, “Kirchenfinanzierung”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 18 October 2019 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786388_0641>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786388, 2019



▲   Back to top   ▲