Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Klageschrift
(938 words)

Klageschrift - Katholisch

Die Erhebung der Klage erfolgt durch die Vorlage der K., lat. Libellus litis introductorius od. petitio iudicialis genannt. Die K. ist bei Gericht (Gerichte, kirchliche) schriftlich einzureichen, doch ist ein mündlicher Klagevortrag grds. zulässig, wobei der Notar eine Niederschrift erstellen muss (c. 1503 §§ 1-2; c. 1186 CCEO). Bei der Erstellung der K. kann der Kläger die Hilfe des Vertrauensanwalts, des vom Gericht entlohnten Parteibeistands (vgl. c. 1490; c. 1148 CCEO) od. der vom Diözesanbis…

Cite this page
Nikolaus Schöch, “Klageschrift”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 18 October 2019 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786388_0701>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786388, 2019



▲   Back to top   ▲