Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Konstantinische Schenkung
(2,807 words)

Konstantinische Schenkung - Historisch

1. K. (Constitutum Constantini), so heißt landläufig eine prunkvolle Schenkungsurkunde, die von Kaiser Konstantin I. (gest. 337) ausgestellt, an P. Silvester I. (314-335) als Empfänger – u. m. ihm auch an seine sämtlichen Nachfolger usque in finem seculi sowie an alle kath. Bischöfe in universo orbe terrarum (Constitutum, 1967, § 1, vgl. §§ 13/14) gerichtet ungemein ausführlich in zwei (in den Handschriften nicht durchgängig gemeinsam überlie…

Cite this page
Jürgen Miethke, “Konstantinische Schenkung”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 18 October 2019 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786388_0780>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786388, 2019



▲   Back to top   ▲