Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Leges
(1,168 words)

Leges - Historisch

L. (barbarorum) od. Volksrechte (auch Germanenrechte, Stammesrechte) ist die Sammelbezeichnung für eine Reihe von Rechtsaufzeichnungen od. Gesetzgebungen des 5.-9. Jh., die sich in drei Gruppen einteilen lassen.

Ihren Anfang nehmen die L. bei den m. Rom konföderierten Westgoten (Lex Visigothorum, ab 475) u. Burgundern (Lex Gundobada, um 510; Liber Constitutionum). Im Kontext von Reichsgründung u. kultureller Anpassung ist jeweils eine ergänzende Gesetzgebung für die röm. Bevölkerung char…

Cite this page
Martin Rehak, “Leges”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 18 October 2021 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786395_0028>
First published online: 2020
First print edition: ISBN: 9783506786395, 2020



▲   Back to top   ▲