Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Lehrbeanstandungsverfahren
(1,934 words)

Lehrbeanstandungsverfahren - Katholisch

1. Eine kirchl. Autorität kann ein L. durchführen, wenn sie den Eindruck gewonnen hat, dass die in Wort u./od. Schrift vorgetragene Lehre eines Autors möglicherweise od. m. Sicherheit nicht im Einklang m. der verbindlichen Lehre der Kirche steht. Gegenstand eines L. ist an sich die Lehre des betr. Autors, nicht seine Person; deswegen ist auch die Durchführung eines L. üb…

Cite this page
Ulrich Rhode and Heinrich de Wall, “Lehrbeanstandungsverfahren”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 18 October 2021 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786395_0032>
First published online: 2020
First print edition: ISBN: 9783506786395, 2020



▲   Back to top   ▲