Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Liturgische Bücher
(1,392 words)

Liturgische Bücher - Katholisch

1. Hist.: In der frühen Kirche war die Bibel das einzige Buch, das im Gottesdienst verwendet wurde. Erst ab dem 4. Jh. ging man dazu über, liturgische Gebete im Wortlaut für eine mehrmalige Verwendung zu fixieren. Die Abkehr vom Prinzip der Improvisation liturgischen Betens entlang sich herausbildender Strukturmuster zielte auf Qualitätssicherung u. war nicht zuletzt dem zunehmenden Einfluss der kirchl. Zentren geschuldet, der Tendenzen zur zunächst re…

Cite this page
Alexander Zerfaß, “Liturgische Bücher”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 21 October 2021 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786395_0058>
First published online: 2020
First print edition: ISBN: 9783506786395, 2020



▲   Back to top   ▲