Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Nichtehe
(374 words)

Nichtehe - Katholisch

Als N. wird in der Kanonistik eine eheähnliche Geschlechtsgemeinschaft von Mann u. Frau bez., die kirchenrechtlich wegen erheblicher Mängel nicht einmal als ungültige Ehe relevant wird. Die Grenze zur ungültigen Ehe kann aus unterschiedlichen Gründen unterschritten sein, wie beim sog. Konkubinat, das durch den Verzicht auf jede öff. Eheschließungsform gekennzeichnet ist, od. bei einer Eheschließung unter Zwang (Furcht und Zwang), die nach c. 125 § 1 als ungeschehen (infectus) gilt (nach c. 1103 jedoch…

Cite this page
Georg Bier, “Nichtehe”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 25 October 2021 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786395_0141>
First published online: 2020
First print edition: ISBN: 9783506786395, 2020



▲   Back to top   ▲