Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Polygamie
(1,382 words)

Polygamie - Staatlich

Verfassungsrechtlich geschützt wird nach der derzeitigen Auslegung des Art. 6 Abs. 1 GG nur die Einehe, nicht aber die Vielehe. Gem. § 1306 BGB ist die Eingehung einer Ehe (Eherecht) m. einer Person, die bereits verheiratet od. verpartnert ist, verboten (§ 1306 BGB). Eine gleichwohl geschlossene Ehe ist grds. aufhebbar (§ 1314 Abs. 1 Nr. 2 BGB). § 1306 BGB normiert ein zweiseitiges Eheverbot, das sich nicht nur an den bereits gebundenen Ehewilligen, sondern auch an…

Cite this page
Katharina Kaesling, Walter Homolka and Katharina Nicolai, “Polygamie”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 24 October 2021 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786395_0306>
First published online: 2020
First print edition: ISBN: 9783506786395, 2020



▲   Back to top   ▲