Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Putativehe
(393 words)

Putativehe - Katholisch

P. (matrimonium putativum, Scheinehe) bez. im kan. Recht eine ungültige Ehe, die den Rechtsschein der Gültigkeit (Ehegültigkeit) erweckt. Das staatl. Recht kennt das Rechtsinstitut der P. nicht. An die P. ist die Rechtsfolge der Ehelichkeit der Kinder geknüpft.

Die P. setzt voraus, dass 1. eine Eheschließung unter Einhaltung der kan. Eheschließungsform erfolgt ist od. eine Eheschließung m. Dispens von der Formpflicht erfolgt ist, u. 2. wenigstens einer der Partner im guten Glauben war.

Das erste Kriterium geht …

Cite this page
Stefan Korta, “Putativehe”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 18 October 2021 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786395_0361>
First published online: 2020
First print edition: ISBN: 9783506786395, 2020



▲   Back to top   ▲