Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Rechtsförmlichkeit
(503 words)

Rechtsförmlichkeit - Katholisch

Einen generellen Formzwang für Rechtsakte (Rechtshandlung) gibt es im kan. Recht nicht, in vielen Fällen sind aber R. (sollemnia, sollemnitates) vorgeschrieben, also bes. Formen für bestimmte Rechtsakte. Bsp. für R. sind Schriftlichkeit, formelhafte Sprache, Siegel (Pfarrsiegel), Unterschrift od. Anwesenheit von Zeugen. Während früher Rechtsakte oft feierlicher u. förmlicher ausgestaltet waren, ist heute die (qualifizierte) Schriftlichkeit die dominierende R.

R. können zur Erlaubthei…

Cite this page
Franz Kalde, “Rechtsförmlichkeit”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 21 October 2021 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786395_0385>
First published online: 2020
First print edition: ISBN: 9783506786395, 2020



▲   Back to top   ▲