Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Rechtshandlung
(3,174 words)

Rechtshandlung - Katholisch

1. Der Ausdruck R. ist – zusammen m. dem Ausdruck Rechtsakt – eine der im Dt. üblichen Übers. für den lat. Ausdruck actus iuridicus. Der in cc. 124-128; cc. 931-935 CCEO behandelte actus iuridicus ist ein Willensakt, der von seiner Natur her auf das Hervorbringen bestimmter Rechtswirkungen ausgerichtet ist. Für diese Art von Handlungen ist in der Rechtswissenschaft im Dt. die Bez. Rechtsakt üblich; der …

Cite this page
Ulrich Rhode, Heinrich de Wall, Admiel Kosman, Ronen Pinkas and Abdelaali El Maghraoui, “Rechtshandlung”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 18 October 2021 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786395_0389>
First published online: 2020
First print edition: ISBN: 9783506786395, 2020



▲   Back to top   ▲