Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Remonstrationsrecht
(752 words)

Remonstrationsrecht - Katholisch

Das ius remonstrandi genannte R. verpflichtet den Diözesanbischof, einem Gesetz des Papstes zu widersprechen, wenn es für die ihm anvertraute Diözese unpassend od. gar schädlich ist.

Die einschlägige Stelle zum ius remonstrandi im Corpus Iuris Canonici geht auf eine Entscheidung P. Alexanders III. zurück (X, 1.3.5: Friedberg 2, 18). Dieser hatte dem Ebf. von Ravenna den für die Dekretalensammlung (Dekretalen) Gregors IX. ausgewählten Bescheid urspr. in einem Streit über ein Res…

Cite this page
Hans-Jürgen Guth, “Remonstrationsrecht”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 25 October 2021 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786395_0436>
First published online: 2020
First print edition: ISBN: 9783506786395, 2020



▲   Back to top   ▲