Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Weihehindernisse
(989 words)

Weihehindernisse - Katholisch

W. sind bestimmte, dem Weihebewerber bzw. Geweihten anhaftende Umstände, die den Empfang von Weihen (Ordination, Weihe) (cc. 1041-1042; c. 762 § 1 CCEO) od. deren Ausübung verbieten (c. 1044; c. 763 CCEO) u. nicht die Gültigkeit, sondern die Erlaubtheit der Weihespendung bzw. Akte der Weihevollmacht (Vollmacht) (c. 1025 § 1; c. 758 § 2 CCEO) betreffen. In ihrer Wirkung unterscheiden sich W. wesentlich von trennenden Ehehindernissen (c. 1073; c. 790 § 1 CCEO). Im Gegensatz zu der im g…

Cite this page
Walter Weinberger, “Weihehindernisse”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 22 July 2024 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786401_0309>
First published online: 2021
First print edition: ISBN: 9783506786401, 2021



▲   Back to top   ▲