Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Qāḍı̄
(207 words)

[English Version]

(Kadi). Schon in vorisl. Zeit als Begriff nachweisbar, wird der Q. erst in der Abbasidenzeit zur zentralen Figur des isl. Rechtswesens. Er wird in der Theorie als mit Rechtsdingen beauftragter Vertreter des Kalifen verstanden. Als Einzelrichter ist er alleine für das Fällen eines im Sinne der Sˇarı̄ʿa (s.a. Islam: II.,4.) gerechten Urteils zuständig. Neben dem Q. wurde die Rechtsprechung von einer Anzahl weiterer obrigkeitlicher Beamter getragen, die mit dem Q. zusammenwirkten. Es scheint angemessen, von einer – bisher allerdi…

Cite this page
Lohlker, Rüdiger, “Qāḍı̄”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 27 February 2024 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_024758>



▲   Back to top   ▲