Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Dynamische Äquivalenz
(122 words)

[English Version]

(Dynamic Equivalence), von Bibelübersetzern entwickeltes Übersetzungsprinzip. Das traditionelle Prinzip der »formalen Entsprechung« konzentriert sich auf die sprachliche Form der übermittelten Botschaft (Wörter und grammatische Struktur) und ergibt eine umständliche, oft ungenaue oder gar irreführende Übers. Durch das Prinzip der D. Ä., für das die wesentlichen Vorarbeiten von Eugene A.Nida geleistet wurden, soll eine inhaltsgetreue Übers. erreicht werden, die so klingt, als wäre der Text urspr. …

Cite this page
Shenk, W.R., “Dynamische Äquivalenz”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 23 July 2024 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_03982>



▲   Back to top   ▲