Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Anhomöer
(592 words)

[English Version]

. Bezeichnung der Gegner für einen Teil der antinicaenischen (Nicaea) (»arianischen«; Arius) theol. Strömung. Sie hatte ihre Blütezeit gegen Ende der Regierungszeit von Konstantius II. (späte 40er und 50er Jahre des 4.Jh.). Der Name leitet sich von einer von dieser Gruppe benutzten Formel ab, in der sie den Sohn als anhómoios kat' ousían (α᾿νο´μοιος κατ' ου᾿σι´αν) bezeichnete: dem Vater »nicht ähnlich in bezug auf die Substanz«. Sie wurden nach den Namen ihrer Begründer auch »Aëtianer« (Aëtius) oder »Eunomianer« (Eunomius) genannt sowie »Heteroousianer« n…

Cite this page
Vaggione, R.P., “Anhomöer”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 11 April 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_00730>



▲   Back to top   ▲