Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access
Search Results: | 6 of 21 |

Āśrama
(237 words)

[English Version]

(Sanskrit, mask. und neutr., wörtl. »Einsiedelei, Lebensstufe«) bezeichnet seit etwa dem 6. – 4.Jh. v.Chr. die klassische hinduistische Lehre von meist vier Lebensstufen oder -stadien: In einem gebräuchlichen Kompositum mit varṇa, »Stand«, erscheint A. als varṇāśramadharma, »Ordnung (dharma) der [vier] Stände und [vier] Lebensstadien«, der die sittlichen und rechtlichen Normen jener Hindus erfaßt, die brahmanische Priester beschäftigen, vor allem der drei oberen Stände (Brahmanen, Kṣatriyas, Vaiśyas) (Kaste: I.). Die vier Stufen im klassischen Ā.…

Cite this page
Michaels, A., “Āśrama”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 25 October 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_01166>



▲   Back to top   ▲