Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Beruf
(4,685 words)

[English Version]

I. Begriffsgeschichte

Der Begriff fehlt in der Antike weitgehend. Das »officium« wird kraft vorgegebener Stellung (meist Geburt) ausgeübt. Die Handwerksb. (auch Medizin) erfüllen zwar den Sachverhalt eines geregelten B. (τε´χνη/téchnē), haben aber kein begrifflich reflektiertes Selbstbewußtsein. – Im NT bezeichnet »κλη˜σις« (klē´sis) überwiegend die Berufung in den Christenstand …

Cite this page
Heesch, M., Klöcker, M., Ulrich, H.G., Sprondel, W.M., Drehsen, V. and Herms, E., “Beruf”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 06 August 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_COM_01823>



▲   Back to top   ▲