Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Bhagavadgîtâ
(231 words)

[English Version]

(fem., wörtl. »der Gesang des Erhabenen«) ist einer der verbreitetsten, meist kommentierten und für viele Hindus autoritativen Texte des Hinduismus; es sind 18 Kapitel mit 700 Versen aus dem sechsten Teil des Epos Mahābhārata. Die Lehren, welche in der B. enthalten sind, lassen sich, stark vereinfachend, drei Themenbereichen zuordnen: 1. Reflektionen im Umfeld konkurrierender Ideale von Erlösung und rechter sozialer Ordnung: Asketische Weltabgewandtheit, yogische Versenkung, Sāṃkhya-Philos. und Lösung aus der Verhaftetheit in den Wirkzusamme…

Cite this page
Schreiner, P., “Bhagavadgîtâ”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 07 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_01930>



▲   Back to top   ▲