Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Diatessaron
(173 words)

[English Version]

(διατεσσα´ρων/diatessárōn, durch [die] vier [Evv.]) ist der Name einer Evangelienharmonie, die ca.172 n.Chr. durch Tatian »den Assyrer« komponiert wurde. Sie streicht Duplikate, versöhnt Widersprüche und kombiniert die vier Evv. (Mt, Mk, Lk, Joh) so zu einer einzigen Erzählung. Sie mag eine überarbeitete und erweiterte Version einer älteren Harmonie der drei synopt. Ev. sein, die Justin, Tatians Lehrer, benutzt hatte. Das D. ist wichtig, da es sehr altertümliche Evv.texte bewahrt, u.a. die Erwähnung einer Lichterscheinung im Jordan …

Cite this page
Petersen, W.L., “Diatessaron”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 16 October 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_03667>



▲   Back to top   ▲