Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Dominium terrae
(217 words)

[English Version]

ist Kurzformel für eine Einstellung des Menschen zur Natur. Die nichtmenschliche Natur ist danach dem Menschen zur Unterwerfung und Ausbeutung überlassen. Der bibl. Schöpfungsgedanke und der Anthropozentrismus des Christentums gelten deshalb als Ursachen der ökologischen Krise (z.B. L.White Jr., Medieval Religion and Technology, 1986; Amery). Als Belegstelle dient Gen 1,26–29. Die bibl. Aussagen zu imago dei (Gottebenbildlichkeit) und zur Herrschaft über die Natur sind jedoch als Auftrag zur Pflege und Gestaltung der Natur (vgl. Gen 2…

Cite this page
Honecker, M., “Dominium terrae”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 02 July 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_03821>



▲   Back to top   ▲