Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Emigration
(424 words)

[English Version]

. E. war urspr. ein reichsrechtlicher Begriff zur Bez. der primär aus rel. Gründen erzwungenen oder erstrebten Auswanderung christl. Bürger in ein anderes Herrschaftsgebiet. Der Augsburger Religionsfriede hatte 1555 altgläubigen Untertanen ev. Landesherren das Recht zu freiem Abzug ohne Steuerpflicht bzw. Abzugsgelder (emigrationis census) zugesichert. Strittig blieb, inwieweit ein Landesherr die E. von Bürgern anderer christl. Konfession erzwingen dürfe. Erst im Westfälischen Friedensinstrument von 1648 wurden detaillierte Regelungen des ius emig…

Cite this page
Graf, F.W., “Emigration”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 17 October 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_04300>



▲   Back to top   ▲