Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Eulogie
(280 words)

[English Version]

. Der aus dem Griech. stammende Begriff (ευ᾿λογι´α/eulogía, »gute Rede«), der sich weder in der Antike noch im Christentum zu einer eigenen Gattung entwickeln konnte, findet in gehobenem Deutsch noch gelegentlich Verwendung für eine überschwengliche Lobrede, während das engl. Äquivalent (eulogy) auch technisch benutzt wird für Reden über verstorbene Personen bei der Totenfeier. Im Franz. hat der Plural (eulogies) eine alte kirchl. Bedeutung bewahrt, indem er die Überbleibsel vom geweihten Brot bez. (pain bénit). Frühchristl. gehört die ganze ευ᾿λογ-Wortgru…

Cite this page
Lattke, M., “Eulogie”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 18 September 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_04727>



▲   Back to top   ▲