Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Feind/Feindesliebe
(1,384 words)

[English Version]

I. Religionsgeschichtlich Das Motiv des Feindes (F.) steht im Zusammenhang mit der Ausbildung oder Sicherung von Identität und richtet sich gegen Menschen anderer Stämme, Staaten, anderen Glaubens oder gegen einen feindlichen Bereich der Welt. Der F. kann das bedrohliche Fremde repräsentieren oder innerhalb der gemeinsamen Lebenswelt lokalisiert werden (Häretiker, Häresie). Stereotype Feindbilder können den anderen bis hin zum prinzipiell Bösen stilisieren und der Rechtfertigung von Gewalt, Tötung und Krieg dienen. Bereits in …

Cite this page
Mohn, J., Otto, E., Theißen, G. and Körtner, U.H.J., “Feind/Feindesliebe”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 09 August 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_COM_07515>



▲   Back to top   ▲