Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Fides implicita.
(265 words)

[English Version]

Der Begriff »impliziter Glaube« ist in zwei Weisen verwendbar: a) Das, was implizit ist, kann explizierbar sein. So ist Theol. die wiss. Explikation weitgehend impliziter weltanschaulicher Voraussetzungen des in verschiedenen Lebensvollzügen eingebetteten christl. Wirklichkeitsverständnisses. Die altprot. Distinktion von direkt heilsnotwendigen articuli fidei fundamentales und articuli fidei non fundamentales ist mit dem Schema explizit–implizit deutbar. Auch die Glaubensentwick…

Cite this page
Mühling-Schlapkohl, M., “Fides implicita.”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 11 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_07605>



▲   Back to top   ▲