Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Gebetsriemen
(243 words)

[English Version]

(hebr. tefillin) sind zwei schwarze würfelförmige Kapseln (hebr. bajit, »Haus«), die mit schwarzen Lederriemen auf den linken Oberarm (auch »G. der Hand« oder »des Arms« genannt) »dem Herzen gegenüber« und »zw. die Augen« (»G. des Hauptes«) »gelegt« werden. Beide Kapseln enthalten die vier Bibelabschnitte Ex 13,1–10 (Heiligung der Erstgeburt; Passafeier), 13,11–16 (Auszug aus Ägypten), Dtn 6,4–9 (Einzigkeit Gottes; Aufforderung, ihn zu lieben und ihm zu gehorchen) und Dtn 11,13–…

Cite this page
Herrmann, K., “Gebetsriemen”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 29 May 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_08175>



▲   Back to top   ▲