Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Glosse
(161 words)

[English Version]

. In der an das Decretum Gratiani (Corpus Iuris Canonici) anschließenden Kanonistik (Kirchenrecht: IV.,1. und 2., a) wurden schon vor 1150 erläuternde Glossen dem Dekrettext zugefügt, deren Autoren zum Teil durch Siglen identifiziert werden können (Dekretisten). Unter den frühen Glossen des 12.Jh. lassen sich nach neuesten Forschungen (Weigand) sieben Glossenkompositionen unterscheiden. Die abschließende Glossa ordinaria zu Gratian verfaßte Johannes Teutonicus.

Zu den späteren Teilen des Corpus Iuris Canonici gibt es jeweils eine Glossa …

Cite this page
Landau, P., “Glosse”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 08 March 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_08739>



▲   Back to top   ▲