Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Gorazd roman:(Matěj) Pavlík
(156 words)

[English Version]

(26.5.1879 Hrubá Vrbka bei Hodonín – 4.9.1942 Prag), Bf. von Mähren und Schlesien, Begründer der tschechischen Orthodoxie. Als röm.-kath. Kaplan in Kroměříž 1920 in die romfreie »Tschechoslowakische Kirche« übergetreten, wurde er von ihr 1921 nach Belgrad entsandt, um mit dem Empfang der Bischofsweihe durch den serbischen Patriarchen die apostolische Sukzession zu sichern. Da er dabei aufrichtig zur Orthodoxie übergetreten war, kam es 1924 zum Bruch mit der »Tschechoslowakischen Kirche«, aus der ihm 9416 Anhänger (ca.1,2%) folgten (Tschechoslowakei, T…

Cite this page
Hauptmann, P., “Gorazd roman:(Matěj) Pavlík”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 29 May 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_08844>



▲   Back to top   ▲