Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Grenze
(759 words)

[English Version]

I. Religionswissenschaftlich Der Begriff »G.« wird räumlich, zeitlich und metaphorisch verwandt. Räumlich trennt eine G. Lokalitäten und Territorien, kenntlich gemacht durch Markierungen (altdt. mark=Zugehörigkeitszeichen, G., Grenzgebiet). Diese dürfen ggf. nicht überschritten oder betreten werden; in heiligen Stätten ist der Zugang zum innersten Altar- bzw. Schreinraum mitunter nur bes. Personen (Priester, Brahmanen etc.) gestattet. Zeitlich werden G. etwa durch das Feiern jahreszyklischer Feste (: I.) gesetzt, wobei beispielsweise bes.…

Cite this page
Baumann, M., Falkenburg, B. and Rosenau, H., “Grenze”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 28 June 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_COM_09032>



▲   Back to top   ▲