Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Güterethik
(440 words)

[English Version]

. I. »G.« kann eine Teilaufgabe der Ethik bezeichnen: Besinnung auf die Folgen, das Interagieren in einem Ethos und deren Beitrag zum bonum commune/proprium. Diese Aufgabe ist unumg#änglich gestellt, weil Handeln Folgen (Folge/Folgeträchtigkeit des Handelns) hat, die – je nach Wissen und Können – vorhergesehen, angezielt und mehr oder weniger sicher bewirkt werden können, so daß Handeln aufgabenspezifische Kompetenz und Verantwortlichkeit gewinnt. Zu deren Wahrnehmung trägt G. als »Verantwortungsethik« (Max Weber) bei. Dazu muß sie über das eins…

Cite this page
Herms, E., “Güterethik”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 22 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_COM_09118>



▲   Back to top   ▲