Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Heiligung
(2,238 words)

[English Version]

I. Altes Testament

H., d.h. die Aussonderung (vgl. lat. sacer) von Raum, Zeit, Sachen und Personen im Sinne einer Sakralisierung, ist im AT durch das Verbum קדשׁ/qdš Piel/Nifal, sein Antonym חלל/ḥll I Piel/חל/ḥl und das Oppositionspaar »rein-unrein« טהר-טמא/ṭhr-ṭm' (mit Heiligkeitsaussage: Lev 11,43 ff.; 16,19; vgl. Dtn 14,3 ff.; rein und unrein) konzipiert. Da JHWH das Heilige schlechthin repräsentiert (Jes 5,16 u. ö.), bed. H. die Überführung der…

Cite this page
Podella, T., Schnelle, U. and Marquardt, M., “Heiligung”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 22 May 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_COM_09520>



▲   Back to top   ▲