Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Johannes Malalas
(86 words)

[English Version]

(Beiname von syr. malel, »sprechen«; aus Antiochien, 6.Jh.), Rhetor. Seine Weltchronik (Chroniken: I.) mit – zumindest im ersten Teil – deutlich monophysitischer Tendenz behandelt in 18 Büchern die Zeit von Adam bis zum Tod Justinians I. 565 (evtl. noch bis 574). Zur Belehrung und Unterhaltung breiter Schichten geschrieben, hat sie sowohl sprachlich als auch inhaltlich bedeutende Wirkung auf die spätere byz. Lit. entfaltet.

Bibliography

CPG 3, 7511

J.Thurn (Hg.), Ioannis Malalae Chronographia, 2000

E.Jeffreysu.a. (Hg.), Studies in John…

Cite this page
Wallraff, M., “Johannes Malalas”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 07 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_10888>



▲   Back to top   ▲