Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Kirchenverträge
(1,334 words)

[English Version]

I. Begriff Als K. werden Verträge zw. dem Staat und einer ev. Kirche bezeichnet. Zusammen mit den Verträgen des Staates mit der kath. Kirche (Konkordate) und mit anderen Religionsgemeinschaften bilden sie – unter dem Oberbegriff der »Staatskirchenverträge« oder des »Vertragsstaatskirchenrechts« – eine Rechtsquelle des modernen Staatskirchenrechts (Kirche und Staat).

II. Entwicklung K. sind in Deutschland möglich geworden, seitdem die ev. Landeskirchen durch die WRV 1919 aus dem Staatskirchentum in die Selbständigkeit entlassen worden sind. Die…

Cite this page
Germann, M., “Kirchenverträge”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 22 February 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_COM_11773>



▲   Back to top   ▲