Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Kultstätten
(389 words)

[English Version]

. Neben dem Tempel gab es in Palästina und Nordarabien spätestens seit dem ausgehenden Neolithikum Freilichtheiligtümer, abgegrenzte Bezirke, zu deren Inventar in der Regel ein »hl. Baum« und eine Massebe gehörten. Wie seine atl. Bez. als Aschera andeutet, repräsentiert der Baum die Göttin, während die Massebe, der hl. Stein, als Ort der Anwesenheit des Gottes (daher Bet-El, Bethyl [Bethel]) gilt (vgl. Gen 28,18–19a). Masseben/Bethyle können naturbelassen, reliefiert, geometrisch behauen oder, bes. im arab. Bereich, mit Gesichtszügen (A…

Cite this page
Knauf, E.A., “Kultstätten”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 07 March 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_12423>



▲   Back to top   ▲