Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Laizismus
(1,239 words)

[English Version]

I. Kirchengeschichtlich, allgemein L. (von griech. λαο´ς/laós, »Volk«; Laien) ist ein im 19.Jh. in Frankreich entstandener, kämpferisch-antiklerikal akzentuierter Begriff (laïcisme) und bez. urspr. das Postulat absoluter Trennung von Staat, weltl. Kultur und (insbes. kath.) Kirche (Kirche und Staat) unter Verweigerung öfftl. kirchl. Einflußnahme. Die geistigen Wurzeln liegen in der Aufklärung (Säkularisierung des Denkens) und bes. in der Französischen Revolution (der allerdings zur Restauration oder Festigung des monarchischen Systems …

Cite this page
Weitlauff, M., Germann, M. and Klaiber, J., “Laizismus”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 27 February 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_COM_12592>



▲   Back to top   ▲