Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Lambruschini
(432 words)

[English Version]

, 1.Luigi (Taufname: Emanuele Nicoló, 16.5.1776 Sestri Levante – 12.5.1854 Rom), Barnabit. Seit 1814 an der Kurie, beim Wiener Kongreß Berater E.Consalvis (Konkordate mit Frankreich, Bayern und Neapel), 1819 Erzbf. von Genua, 1826–1830 Nuntius in Paris (Gegner von H.F.R.de Lamennais), 1831 Kardinal, 1836–1846 Kardinalstaatssekretär, unterlag beim Konklave 1846 dem (damals noch) liberalen Pius IX., behielt jedoch einflußreiche Kurienämter. Seit der Flucht Pius' IX. nach Gaeta (1848; Italien: II., 3., b) dessen wichtigster Ratgeber. Sein Urte…

Cite this page
Weiß, O., “Lambruschini”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 09 December 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_COM_12605>



▲   Back to top   ▲