Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Lucia
(124 words)

[English Version]

. Nach der legendarischen Passio (um 500) wurde sie in der diokletianischen Verfolgung (Christenverfolgung: I.) als Christus geweihte Jungfrau nach zahlreichen Foltern mit dem Schwert in Syrakus getötet. Ihre vermeintlichen Reliquien kamen 970 nach Metz, von wo aus sich ihr Kult ausbreitete (hl., Fest 13.12.). Die Lucia-Katakombe sowie die Grabinschrift der Euskia, als Zeichen früher kultischer Verehrung, wurde Ende des 19.Jh. in Syrakus aufgefunden. Ihre Gestalt fand Eingang in Dichtung, Volkslied und Volksfrömmigkeit.

Bibliography

Que…

Cite this page
Unterburger, K., “Lucia”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 27 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_13219>



▲   Back to top   ▲