Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Materie
(1,761 words)

[English Version]

I. Philosophisch

In der Philos. wird der Begriff M. nur im metaphysisch-ontologischen Sinne benutzt, um dem räumlich-zeitlichen Phänomen ein Substrat zu Grunde zu legen. So postulierten schon die vorsokratischen Naturphilosophen die Existenz einer Hýlē (υ῞λη, lat. materia, urspr. »Wald«, »Holz«). Für Thales war es das Wasser, für Anaximander das Apeiron, für Anaximenes die Luft, für Heraklit das Feuer, für Demokrit die sich im leeren Raum bewegenden unteilbare…

Cite this page
Jammer, M. and Schwarke, C., “Materie”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 19 November 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_COM_13708>



▲   Back to top   ▲