Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Mendelssohn
(770 words)

[English Version]

Mendelssohn, 1.Moses (6.9.1729 Dessau – 4.1.1786 Berlin), jüngstes der drei Kinder von Mendel Heymann und seiner Frau Bela Rachel Sara. Der Vater war Synagogendiener und Schreiber der jüd. Gemeinde. Der Knabe, von schwacher Konstitution und verwachsen, wurde von dem Dessauer Rabbiner David Fränkel gefördert und, wie er selbst sagte, durch die Lektüre von M.Maimonides' »More Nevukhim« (»Führer der Verirrten«) geprägt. 1743 folgte M. Fränkel nach Berlin, wo er in ärmlichsten Verhältnissen lebte und sich weitgehend autodidaktisch, …

Cite this page
Kronauer, U., “Mendelssohn”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 04 June 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_13903>



▲   Back to top   ▲