Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Menschenrechte
(4,647 words)

[English Version]

I. Zum Begriff

M. sind im Begriffsgebrauch des Völkerrechts und der nationalen Verfassungsstaaten Rechte, die jedem Menschen als solchem kraft seiner menschlichen Existenz zustehen, mithin also unabhängig sind von Kulturen, Volkszugehörigkeit und Zeit (Universalitätsanspruch). Ihr Leitprinzip ist die Würde des Menschen (unverletzlich, unverfügbar, unveräußerlich). Menschenrechtsverbürgungen können auch dem bes. S…

Cite this page
Steiner, U., Cancik, H., Leppin, V., Wielandt, R. and Mokrosch, R., “Menschenrechte”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 13 November 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_COM_13950>



▲   Back to top   ▲