Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Mosesegen/Moselied
(321 words)

[English Version]

. Unmittelbar vor seinem Tod (Dtn 34) schreibt Mose einen Traktat zu Abfall, Strafe und Umkehr Israels (Dtn 32) auf, der in seinem lit. Rahmen als »Lied« bez. wird (Dtn 31,19 u. ö.), und segnet die Stämme Israels (Dtn 33), die nach seinem Tod über den Jordan in das verheißene Land ziehen werden. Lit. Kern des Ms. sind bis auf den Levispruch auf vorexil. Zeit zurückgehende Stammessprüche (Dtn 33,6–25), um die mit V.2–5.26–29 ein Hymnus gelegt wurde, der die Jerusalemer JHWH-Königstheol. in nachexil. Zeit hexateuchis…

Cite this page
Otto, E., “Mosesegen/Moselied”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 24 November 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_14517>



▲   Back to top   ▲