Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Nero
(367 words)

[English Version]

Nero, röm. Kaiser (54–68), geb. 37 in Antium, Sohn des L. Domitius Ahenobarbus und der Augustusenkelin (Augustus) Agrippina, gelangte nach dem Tode des Claudius auf Betreiben seiner Mutter zur Herrschaft. In den ersten Jahren wurde das Reich von dem Philosophen Seneca, dem N. zur Erziehung anvertraut war, und dem Prätorianerpräfekten Burrus regiert. Der Vormundschaft von Mutter und Erzieher ledig, richtete der begabte, aber charakterlose und ruhmbegierige Jüngling sein vorwiegendes Interesse auf Zirkusspiele, Wagenrenn…

Cite this page
Klein, Richard, “Nero”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 28 July 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_024064>



▲   Back to top   ▲