Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access
Search Results: | 5 of 11 |

Ordensregeln
(356 words)

[English Version]

sind die schriftlich niedergelegten und kirchl. anerkannten Lebensordnungen geistl. Gemeinschaften. Die Bez. für O. sind vielfältig: Regula, Constitutiones, Consuetudines, Statuta, Formula vitae u.a. Die Vf. der grundlegenden O. sind zumeist die Ordens- bzw. Klostergründer. Frühe Formen von O. sind die von Mönchsvätern (z.B. Pachomius, Basilius von Caesarea, Benedikt von Nursia, Columba d. Ä. u.a.) vf. Regeln (s.a. Mönchtum: III.). Sie werden, soweit die Lebensweise eines Klosters auf ihnen basiert, im Lauf der Zeit lokal bzw. regiona…

Cite this page
Haering, Stephan, “Ordensregeln”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 18 April 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_024269>



▲   Back to top   ▲