Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access
Search Results: | 10 of 12 |

Ordo/Ordines
(421 words)

[English Version]

. Der Begriff O. entstammt urspr. dem röm. Rechts- und Zivilverwaltungsjargon, wurde christl. rezipiert, wobei er eine geistl., insbes. liturgische Bedeutung erhielt. Schon bei Tertullian (De exhortatione castatis,7) bezieht sich O. auf den Klerus und hebt diesen vom Laientum (plebs) ab. In den folgenden Jh. wurde O. zur Kennzeichnung von Ordinierten unterschiedlicher Hierarchien (z.B. o. episcoporum) verwendet. Später wurde O. als Bez. für verschiedene christl. Riten, Ritualsegmente und Gottesdienstord…

Cite this page
Foley, Edward B., “Ordo/Ordines”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 04 August 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_124195>



▲   Back to top   ▲