Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Osnabrück
(879 words)

[English Version]

Osnabrück, Stadt und Bistum, gegründet Ende des 8.Jh. am Schnittpunkt alter Heer- und Fernstraßen. Nach der Varusschlacht 9 n.Chr. endete der röm. Einfluß in dem von Germanen besiedelten Raum. Ab dem 5.Jh. drangen Sachsen von Norden her ein. Der altsächsische Oberhof an der Furt der Hase wurde Mittelpunkt des Threcwitigaues. An der Stelle einer zerstörten Missionsstation ließ Karl der Große (783 Sieg über die Sachsen unter Widukind) eine neue Kirche errichten (Platz des späteren Doms) und schenkte hierzu Reliquien Crispins und Crispinians. Um 800 wurde der …

Cite this page
Persch, Jörg, “Osnabrück”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 24 September 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_124215>



▲   Back to top   ▲